„Das Gute, welches du anderen tust, tust du immer auch dir selbst.“ (Leo Tolstoi)

Rumänien
BIHIP

Das Hilfsprojekt BIHIP - Kinder von Sighet, das von Dr.  Magnus Bitterlich ins Leben gerufen wurde, engagiert sich für Kinder in Rumänien.
Seit 1995 setzt sich Dr. Magnus Bitterlich für Kinder in Rumänien ein. Sie leben in katastrophalen Umständen, haben kaum das Allernotwendigste zum Überleben, geschweige denn adäquate Hygiene-, Versorgungs- oder Bildungseinrichtungen.
Dr. Bitterlich und sein Team organisieren regelmäßig Hilfstransporte in die Stadt Sighetu Marmaţiei an der rumänisch-ukrainischen Grenze, wo sie das Kinderspital mit Medikamenten, Babynahrung, medizinische Hilfsmittel, Spielsachen und Babykleidung versorgen.  Ein weiterer Teil des Unterstützungsprojekts ist die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien für die Volksschule in Breb.  Ende Oktober beteiligten sich erstmals auch die Unternehmen Tiroler Gemüsekiste, der Lionsclub Kramsach – Tiroler Seenland und der Leuchtenhersteller planlicht an diesem Projekt. Gemeinsam mit Dr. Bitterlich brachten sie lagerfähiges Tiroler Frischgemüse, Kindernahrung, Winterkleidung, Medikamente, Mikroskope und Computer für die Pädiatrie in Sighet und Waisenhäuser in Ocna Şugatag.

Ärzte ohne Grenzen
Kunstmappe

Um die finanziellen Mittel für weitere Einsätze von „Ärzte ohne Grenzen“ zu garantieren, wurde ein Portfolio von Fotoarbeiten von 15 namhaften österreichischen KünstlerInnen verschiedenster Kunstrichtungen zusammengestellt. Sie ist eine Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Kunst, mit dem gemeinsamen Ziel Menschen in Not zu helfen. Die Kunstmappe hat eine limitierte Auflage von 45 Stück, alle Fotographien sind datiert, nummeriert und von den Künstlern signiert! Der Reinerlös geht direkt an „Ärzte ohne Grenzen“

Familie Lebesmühlbacher ist sehr stolz, Eigentümer der „Kunstmappe 21“ zu sein und mit dem Erwerb und einer monatlichen Spende einen Beitrag zum Projekt Ärzte ohne Grenzen zu leisten!

Lions Club
Tiroler Seenland

Die Lions Clubs International helfen ehrenamtlich überall wo Hilfe benötigt wird. Mit 45.000 Clubs und 1,35 Millionen Mitgliedern ist es die größte gemeinnützige Club-Organisation weltweit. Familie Lebesmühlbacher ist Förderndes Mitglied des Lions Club Tiroler Seenland und unterstützt durch diesen Beitrag soziale Projekte in der Region.

Ing. Michael Lebesmühlbacher ist seit dem Jahr 2009 aktives Mitglied beim Lions Club Tiroler Seenland.

Haus der Nächstenliebe
Kitzbühel

Das „Haus der Nächstenliebe“ hat am Montag, dem 15. Februar 2010 nach viel Arbeit hinter den Kulissen endlich seine Türen geöffnet.

Die damals bereits 87-jährige Käthe Nagiller hat dieses Projekt mit viel Enthusiasmus und Engagement ins Leben gerufen, um den Bedürftigen zu helfen. Diese können Lebensmittel günstig erwerben, welche in den Handelsbetrieben nicht mehr verkauft werden, jedoch noch genießbar sind.

Das Ladl ist zweimal in der Woche geöffnet und der Betrieb basiert auf ehrenamtlicher Arbeit. Die angebotenen Waren stammen von einheimischen Händlern und einmal in der Woche spendiert die Tiroler Gemüsekiste in Zusammenarbeit mit dem Kitzbühler Anzeiger eine Kiste frisches, heimisches Gemüse.

CARLA
St. Johann i.T.

Der Caritas Laden CARLA ist ein Sozialmarkt, in dem armutsgefährdete Personen günstig Lebensmittel einkaufen können. Der Laden bietet arbeitslosen Frauen einen längerfristigen Arbeitsplatz und das Projekt wird vom AMS und vom Land Tirol gefördert.

Die Tiroler Gemüsekiste unterstützt den CARLA Laden wöchentlich mit einer Kiste frischem, heimischen Gemüse.

Vinzenz Gemeinschaft
Telfs

Die Vinzenzgemeinschaft in Telfs ist ein Verein für Jung und Alt. Man kümmert sich um hilfsbedürftige Menschen und bietet ihnen Essen auf Rädern, Familienhilfe, Besuchsdienst, Hospiz und Trauerbegleitung und Lebensmittel an.

Die Tiroler Gemüsekiste unterstützt die Vinzenzgemeinschaft in Telfs wöchentlich mit einer Kiste frischem und heimischen Gemüse.

 

logotgk005