, ,

„Aloo Gobi“ (indisches Karfiol-Kartoffel-Curry), mit einem Fladenbrot


4 Personen

Zutaten:

Aloo Gobi:
500 g Karfiol
400 g Kartoffeln
3 sehr reife Tomaten (ersatzweise gutes Fertigprodukt)
4 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
frischer Ingwer (5 cm)
4 EL Butterschmalz
2 EL Garam Masala
1 TL Zucker
1 Prise Cayenne Pfeffer und/oder Chiliflocken
Salz
1 Handvoll Koriandergrün (ersatzweise Petersilie) gehackt

Fladenbrot:
300 g Mehl
250 g Naturjoghurt
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

„Aloo Gobi“ (indisches Karfiol-Kartoffel-Curry), mit einem Fladenbrot

Zubereitung

Aloo Gobi: Karfiol in Röschen teilen. Kartoffeln schälen, in 4 cm große Würfel schneiden. Tomaten klein würfeln. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer fein hacken. 2 EL Butterschmalz zerlassen, Karfiol 5 Minuten braten, salzen, aus der Pfanne nehmen. 2 EL Butterschmalz zerlassen, Kartoffelwürfel darin 5 Minuten braten, salzen, Zwiebel zugeben, bräunen, Knoblauch, Ingwer und alle anderen Gewürze mitrösten, mit Tomatenwürfel ablöschen, angebratenen Karfiol und 250 ml Wasser zugeben, noch 30 Minuten schmoren lassen, dabei die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, bei Bedarf nachwürzen, mit Koriandergrün bestreut servieren.

Fladenbrot: Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen, mit dem Joghurt zu einem Teig verarbeiten, kleine Kugeln formen, mit etwas Mehl zu Fladen ausrollen, im Backrohr (Backpapier) bei 180°C Umluft 10 Minuten backen.

Rezept drucken Rezept drucken